So kleidet sich Myanmar: Longhis und Flipflops

Posted on

Longhis

30 Grad warm im Winter und eine hohe Luftfeuchtigkeit verlangen nach passender Kleidung:
luftig, in der Hitze tragbar, den Körper großteils gegen die Sonne bedeckend, aber nicht einengend und aus Naturmaterialien gefertigt. Baumwolle für den Alltag, Seide für Feiertage und besondere Anlässe.
Nicht langweilig, sondern oft in wunderbar ausdrucksstarken Farben – besonders bei den Frauen – und oft mit passendem Oberteil kombiniert. Eine Bluse für die Damen, ein Hemd für die Herren. Praktische, bequeme Kleidung, die kleidsam ist.

Konkret handelt es sich bei diesem traditionellen burmesischen Kleidungsstück um  eine zwei Meter lange und ein Meter breite Stoffbahn, an der Längsseite wie ein Loop zusammengenäht, die um die Hüften geschlungen und  zusammengeknotet  oder an der Seite eingesteckt wird.

Longhis für Herren

Longhis für Herren haben eher gedeckte Farben als die für Frauen und häufig  kleinkarierte oder gestreifte Muster. Wie so ein Longhi richtig geknotet wird und auch als Shorts getragen werden kann, zeigt euch das Video mit Sam in Bagan.

Und hier ein paar Beispiele, die ich auf meiner Reise durch Myanmar gesammelt habe. Sie belegen die Alltagstauglichkeit dieses Kleidungsstücks.

Longhis für Damen

Frauen machen keinen Knoten vor dem Bauch, sondern stecken das Ende ihrer Longhis an der Seite nach innen.
Da sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern  sich das Kleidungsstück den Tag über lockert, muss es mehrmals am Tag wieder verknotet oder eingesteckt werden. Typische Handbewegungen  in Myanmar!

Man kann sich auch Wickelröcke mit Bindebändern nähen lassen oder Haken zum befestigen. Das sind dann aber keine klassischen Longhis mehr, sondern skirts – Röcke.

Stoffe und Flipflops

Burmesinnen kaufen sich häufig den Stoff auf dem Markt und lassen sich ihn von einer der vielen Schneiderinnen zum Longhi nähen. Farben und Muster scheinen schier unbegrenzt!

Flipflops sind die Schuhbekleidung Nr.1 in Myanmar. Und auch an der Flipflopfront gibt es eine große Auswahl von ganz schlichten Alltagsflipflops bis hin zu paillettenverzierten Flipflops mit Plateauabsatz.

Es war für mich ein Augenschmaus, Genuss und eine Freude für die Seele, die freundlichen und offenen Burmesinnen und Burmesen in ihrer farbigen Vielfalt im Alltag erleben zu dürfen.

 

10 Replies to “So kleidet sich Myanmar: Longhis und Flipflops”

  1. Cool, dieses luftige Gewand und dann DIESE Farbenpracht!!! Kann ich mir super vorstellen für heiße Sommertage! Und dazu dann selbstverständlich FlipFlops…
    Die Kombi Bluse bzw. Hemd und Longhi finde ich spannend und gibt dem Ganzen einen „angezogenen“ Look! Danke für diese Inspiration, liebe Barbara!

    1. Sehr gerne, liebe Lisa!
      Ich finde die Kombi Bluse/Hemd und Longhi auch sehr spannend. T-shirts findet man nicht so häufig. Und wie du sagst, die Menschen sehen immer angezogen und gut gekleidet aus.

    1. Lieber Daniel,

      schön, dass dir mein Beitrag gefällt. An Farben und kreativen Mustern konnte ich mich in Myanmar satt sehen. Kleinkariert ist nicht so mein Ding…
      Liebe Grüße
      Barbara

    1. Auch so schöne, bunte Kleidung? Dann sollte ich mir das mal anschauen. Südamerika war bisher noch nicht auf meinem Radar. Aber die 20er Jahre haben gerade erst angefangen! LG Barbara

  2. Liebe Barbara,
    ein wirklich interessantes Thema – auch für einen Mann. Das Video ist natürlich Spitze. Was für ein praktisches, flexibles und je nach Stoff und Muster schlichtes oder elegantes Kleidungsstück. Bei solch hohen Temperaturen mit hoher Luftfeuchtigkeit kommt man mit traditioneller europäischer Kleidung wahrscheinlich schnell an seine Grenzen. Wieder toll fotografiert und sehr informativ. Vielleicht ein Kleidungsstück für einen mutigen Mann bei heißen Temperaturen auch in Deutschland … ? Einer gewissen Aufmerksamkeit wäre man sich sicher. Vielen Dank und beste Grüße!

    1. Lieber Rainer,

      du kannst ja mal einen Trend setzen, indem du im Sommer bei Cofone mit Longhi und schickem Oberhemd auftrittst. Ich komme gerne mit.
      Neben den goldenen Pagoden sind es diese luftigen, farbenfrohen Kleidungsstücke, die einem überall begegnen. Das musste ich zu einem Thema machen!
      Herzliche Grüße! Barbara

  3. So einen Longhi werde ich mir auch noch zulegen! Vielen Dank für die Präsentation der Gebrauchsanweisung durch diesen netten und sympathischen Herrn! Allerdings würde ich mich wohl nicht trauen,mit der Schwimmversion zu schwimmen…
    Die farbliche Vielfalt der Textilien ist wirklich bemerkenswert! Und dann diese bunten Flipflops, einfach toll!

    1. Liebe Ulrike,
      für dich ist ein Longhi im Sommer genau richtig! Die Schwimmversion ist nicht für Frauen gedacht. Burmesische Frauen bleiben auch im Wasser bedeckt.
      Freut mich, dass du Vergnügen an dem Beitrag hattest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.