Kunst im Jugendstilambiente – Jemandas Festival of Arts im großen Konzertsaal der Trinkkuranlage Bad Nauheim

Posted on

Unter ihrem  Motto

Die Kreativität … das ist die moderne Medizin.
(Jemanda)

feierte Jemanda (Jessica Mandanna Dawkshas) das 10 jährige Bestehen ihres Studio Jemanda  Kunst – Fotografie-Design.

Jemandas künstlerische Reise

Kunst im Mittelpunkt (ab 2009)
Malkurse
Ausstellungen von Acryl – und Ölgemälden
Liebe ist…, Eine Reise in die Tiefe, Protea Pink (Fotografien auf Leinwand)

Fokus Fotografie (ab 2011)
Studio Jemanda in der Kurstraße 9 in Bad Nauheim:  Mitten im Leben – mitten in der Stadt
Fotokunst
Fotoworkshops

Bilderbuch- Fotoreisen nach Südafrika (ab 2013)
Die Teilnehmer vertiefen ihre Kenntnisse von der Fotografie durch Jemandas persönliche Fotoschulungen und lernen das aufregende Südafrika mit einer Einheimischen kennen.

Jemanda Tunes (2019)
Jemanda entfaltet sich als Sängerin.

Das Festival of Arts

Jemanda folgt ihrem Herzen – My head is strong, but my heart is stronger -, hört auf ihre innere Stimme und setzt ihre Visionen um.
Für sie stehen die Menschen im Mittelpunkt, die sie durch ihre vielseitigen Talente bilden, motivieren und inspirieren kann. Menschen bedeuten eine Bereicherung für sie.
Deshalb ist ihr Fest ein Dankeschön an alle Weggefährten, die sie begleitet, unterstützt und künstlerisch angeregt haben.

Das Programm

28. Juni 2019 – Vernissage
29. Juni 2019 – VIP Festival
30. Juni 2019 – Kreativmarkt des Festivals of Art
 

Die Vernissage

Bei einem Glas Aperol Spritz, Hugo oder einer anderen prickelnden Variante und leckerem Fingerfood haben die Gäste Gelegenheit, Jemandas Gemälde und Fotografien zu bewundern und genießen.
Im Hintergrund schmeichelt Jemandas Gesang von ihrer CD Jemanda Moods.

Farbenfrohe Gemälde aus der Serie Liebe ist… oder Eine Reise in die Tiefe lehnen an der Bühne und bilden auf Staffeleien einen Reigen rings um den Raum.
Die Tiere in Südafrika  hat Jemanda in wunderschönen Lichtstimmungen eingefangen.
Die Königsprotea, Nationalblume Südafrikas und von daher für die Südafrikanerin bedeutungsvoll, setzt sie als Makrofotos in Szene.

Besondere Aufmerksamkeit erfahren die Fotos mit den auffälligen Tropfen:

Ich habe sie in einem besonderen Moment meines Lebens gemacht, in dem ich Ruhe und Klarheit suchte: bei Durban in Südafrika, im Tal der tausend Hügel.
Es regnete tagelang, aber dabei entstanden ästhetische Tropfenbilder. Das ist ein gutes Zeichen, dass man rausgehen soll, auch wenn es zunächst nicht so schön aussieht.
(Jemanda in ihrer Ansprache)

Das VIP Festival – Ein Fest für alle Sinne

100 Gäste aus nah und fern:
Jemandas Familie aus Südafrika, eine Freundin aus Schottland, Freunde aus Musik und Kunst, wir alle, die an einer von Jemandas einzigartigen, persönlichen Bilderbuchfotoreisen nach Südafrika teilgenommen haben und zu Freunden wurden.
And I was one of them!

Kunst, Gesang, Gourmet -Essen,  verführerische Desserts
Augenschmaus, Gaumenfreuden, wohltuender Klang für die Ohren!

Jemanda führt uns durch ein temperamentvolles, abwechslungsreiches Programm, wo die Funken sprühen.
Schwung, gute Laune und wertvolle Gespräche 
bestimmen den Abend .

Und wie es sich für eine VIP – Veranstaltung gehört, beginnt das Fest mit einem Highlight:
Dem Gang über den roten Teppich. Fühlt sich gut an!

Foto: Team Jemanda

Die Vorstellungsrunde der Künstlerinnen und Künstler, die sich bereit erklärt haben, ihre Werke zu präsentieren, ist Jemanda sehr wichtig.
Denn sie als Multiplikatorin für Kunst freut sich, dass viele ihrem Aufruf gefolgt sind, Zweifel und Unsicherheiten beiseite geschoben haben und stolz ihr künstlerisches Talent zeigen.
Sie erfreuen Betrachterinnen und Betrachter und motivieren vielleicht zu eigenem kreativen Tun.

Die Spannweite erstreckt sich von Fotografie über Literatur,  Kunsthandwerk und Malerei zu den  leckeren Nachtischkreationen, die nach dem köstlichen Buffet gereicht werden. Alles kleine Kunstwerke!

 

An der Bühnenwand sind Zweige zu einem Baum gespannt, an denen Schnüre mit kleinen Holzklammern hängen.
Im Laufe des Abends lüftet sich das Geheimnis:
das Publikum schreibt auf ein wie ein Blatt geformtes Stück Papier einen Wunsch für ein erfülltes Leben.


Im Gegenzug erhält jeder Gast sein Foto auf dem roten Teppich. Eine wunderbar kommunikative Idee mit symbolischer Kraft!

 

Jemanda Tunes

Die Produktion von vier Gesangs-CDs bildet den bisherigen Höhepunkt (ihre Hoch – Zeit) auf Jemandas künstlerischer Reise.
Es ist eine besondere Entwicklungsphase für sie und hat deshalb  einen eigenen Abschnitt verdient.

 

Diese musikalische Reise ist jedoch die spannendste Reise bis jetzt. Es ist, als wären alle anderen Reisen, egal welcher Art, die Vorbereitung gewesen für diese Reise. Vielleicht liegt es daran, dass es eine sehr tiefe Reise ist.
Eine Reise nach Innen.
(Jemanda auf Jemanda Tunes)

Den ganzen Abend  verwöhnt uns Jemanda  mit Kostproben ihres Gesangs, begleitet von ihren Freunden am Klavier oder Bass.

Das Publikum wird immer einbezogen, mal für Refrains, mal zum Rhythmusschlagen auf der Djembe.
Das zog auch Menschen von draußen an, die sich von unserer Begeisterung anstecken ließen!

Der Kreativmarkt des Festivals of Art

Marion, Renate, Carmen und ich waren schon etwas nervös. Wir waren die einzigen, die Gemälde bzw. Fotografien aufhängen wollten. Im großen Konzertsaal der Trinkkuranlage. Freischwebend. Wie sollte das gehen?

Und es ging, wie es am Vortag im Nebenraum auch ging: Brenda und Gregor vom Team Jemanda haben mir sehr geduldig und beruhigend geholfen und alles lief perfekt. Danke euch beiden!
Am Sonntag war Karsten, Renates Sohn, unser Held
unterstützt von Markus, Carmens Mann, der sich durch sein CREW – T-Shirt schon als handyman auswies. Karsten hat den Aufbau mit stoischer Gelassenheit und Geschicklichkeit für uns gemeistert. Und kam zuverlässig zum Abbau wieder.
Ein ganz großes Dankeschön an dich, lieber Karsten!

Und dann noch mal schnell durchsaugen, und das Fest kann beginnen!

Alle Künstlerstände sind im großen Konzertsaal der Trinkkuranlage vereint. Wir vier haben unsere Exponate an der Stirnfront:
Marion mit ihren farbintensiven Gemälden, die Lebensfreude ausstrahlen.
Renate zeigt Fotos von Eis-und Heißwüsten.  Und wenn man etwas länger auf das bläulich schimmernde Eis schaute, hatte man das Gefühl, dass es tatsächlich etwas kühler im Raum wurde.
Ich habe 6 Portraits aus meinem Projekt Faces mitgebracht, eine Auswahl von Fotografien auf Leinwand und Klappkarten mit verschiedenen Themen: Kuba, Kapverden, London, Stockholm.
Rechts neben mir hat Carmen ihren Stand sehr professionell mit Diashow aufgebaut. Neben ihren klassischen Fotos stellt sie ihr neues Projekt vor: Fotos auf Holz aufgezogen.

In einem großen Rechteck ist der Raum mit den anderen Ständen gefüllt:
geballte künstlerische Ausdrucksformen in ganz unterschiedlicher Art!

Ich habe mich über angeregte Gespräche mit Besucherinnen und Besuchern und den Austausch mit meinen Mitausstellerinnen gefreut. Dazu Jemandas Lieder mit ihren lyrischen Texten. Je später der Nachmittag, desto kräftiger haben wir mitgesungen!
Der Krreativmarkt des Festivals of Art war gut besucht trotz Hitze und vieler sommerlicher Veranstaltungen in der Umgebung.

Ein dreitägiger Festival-Parcours geht zuende mit vielen Eindrücken, wundervollen Begegnungen und harmonischem Miteinander.

Wie ich Jemanda kennen lernte:
Eine Zugfahrt, Steffi und meine Bilderbuchfotoreise nach Südafrika

Irgendwann im Jahr 2015 fuhr ich im Zug Richtung Koblenz.
Neben mir saß eine junge Frau und schaute sich eindrucksvolle Fotos an. Südafrika? Ich war neugierig, und die junge Frau erzählte mir begeistert von ihrer Fotoreise nach Südafrika in einer kleinen Gruppe mit einer südafrikanischen Fotografin. Das hat mich sofort interessiert, und sie hatte  noch eine Visitenkarte von der Fotografin. Zuhause legte ich die Visitenkarte auf einen Stapel an meinem PC – und vergaß sie.

Gut zwei Jahre später fasste ich den Gedanken, eine Südafrikareise zu machen und tatsächlich: mir fiel die Visitenkarte wieder ein und noch erstaunlicher: sie lag immer noch am gleichen Platz.

Im Frühjahr 2018 habe ich dann mit Jemanda die Bilderbuchfotoreise nach Südafrika unternommen.
Einer meiner ersten Beiträge auf meiner ( 1 Jahr alten!) Website ist ein Beitrag über Sonnenuntergänge auf Safari, aber da  immer neue Reisen dazu kommen, stecken einige Südafrikaprojekte noch im Entwurfsstadium.

Steffi und ich haben am VIP-Festival nebeneinander gesessen und uns herzlich ausgetauscht.
Sie hat gerade ihren Andreas geheiratet. Und wohin geht die  Hochzeitsreise  im Herbst?
Klar,  mit Jemanda nach Südafrika!

Foto: Andreas Baumann
Thank you for the music, Jemanda & friends!
If music be the food of love, sing on.
( Henry Purcell /Henry Heveningham)

Danke, Jemanda,  für ein unvergessliches Fest der Inspiration, Kreativität und Freundschaft!   

18 Replies to “Kunst im Jugendstilambiente – Jemandas Festival of Arts im großen Konzertsaal der Trinkkuranlage Bad Nauheim”

  1. Hallo Barbara,
    Wir haben uns leider noch nicht kennen gelernt. Ich habe bei Jessica ein paar Fotokurse besucht seitdem sie ihr erstes Fotostudio in Bad Nauheim, in der Hochwaldstrasse 49 hatte. Ich bin begeisterte Hobbyfotografin. Leider konnte ich bei dem Festival nicht dabei sein, da ich schon meinen Urlaub gebucht hatte. Jetzt habe ich durch diesen Artikel endlich mal ein paar Bilder von der Veranstaltung gesehen. Das hat mich sehr gefreut. Von mir wurden Ketten und Armbänder verkauft. Bei der nächsten Veranstaltung muss ich unbedingt dabei sein. Erwähnen möchte ich noch, dass ich auch ein großer Afrika -Fan bin. Ich war schon 3 mal in Kenia und 1 mal in Südafrika.
    Vielen Dank für den Bericht und die schönen Bilder.
    Herzliche Grüße, Monika Podszuck

    1. Liebe Monika,

      schade, dass du nicht dabei warst! Ich glaube nicht, dass ein vergleichbares Fest so schnell wieder stattfindet. Ich freue mich, dass du durch meinen Beitrag jedenfalls etwas von der Atmosphäre des Abends nachempfinden kannst.
      Liebe Grüße, Barbara

    1. Liebe Ursula,
      danke für deine Rückmeldung. Es freut mich, dass dir meine Beiträge gefallen. Im Augenblick bereite ich neue Reisen vor, sodass der nächste Beitrag voraussichtlich etwas auf sich warten lässt.
      Liebe Grüße
      Barbara

  2. Liebe Barbara,
    das war sicher eine hochinteressante Veranstaltung. Bemerkenswert ist die Schaffensbreite und Kreativität von Jemanda. Beneidenswerte Begabung. Von den Tropfenbildern war ich spontan begeistert. Im Übrigen war das wieder ein überaus lebhafter Bericht mit sehr anschaulichen Fotos und der Erkenntnis, dass Du offensichtlich Talent für die Percussion-Abteilung einer Band hast.

    1. Lieber Rainer,
      danke für deine Rückmeldung! Tja, nach einem gemeinsamen Trommelkurs in Kapstadt mit anschließendem umfangreichen Buffet und einer Tanzshow macht mir das Trommeln gute Laune! Ich schicke dir ein kleines Video.

  3. Werte Barbara, Dein Bericht zeigt in besonderer Weise zum Einen die Vielfältigkeit deiner Arbeit, und zum Anderen die Perspektive des Beobachters mit viel Herz und Einfühlungsvermögen. Dieser Streifzug durch die Veranstaltung lässt bei mir noch einmal diese wundervollen, wenn auch anstrengenden Tage Revue passieren und weckt nur schöne Erinnerungen. Danke dafür.
    Ludwig

    1. Lieber Ludwig,
      sehr gerne und vielen Dank! Ja, es war mir wichtig, Jessicas Motivation und Inspiration, ihren Mut, etwas Neues zu wagen und ein dreitägiges Fest zu veranstalten, in Bilder und Worte zu fassen. Durch dieses Festival waren wir alle verbunden. Das war eine großartige Erfahrung für mich. Mir gefällt übrigens das verschmitzte Foto von dir und Jessica besonders gut!

  4. Liebe Barbara,

    in Deinem Bericht hast Du es auf den Punkt gebracht. Es war ein tolles Wochenende mit wirklich sehr vielen interessanten Gesprächen und Anregungen. Vorallem fande ich das Ambiente sehr angenehm in der Trinkkuranlage Bad Nauheim.
    Vielleicht sieht man sich wieder…Viele liebe Grüße Carmen und Markus

    1. Liebe Carmen,
      danke für deine Rückmeldung. Du hast recht: an diesem Festival stimmte einfach alles! Und das hängt mit der wunderbaren Gastgeberin Jemanda,ihrem Partner Thorsten und allen Gästen zusammen. Kunst verbindet!
      Liebe Grüße, Barbara

  5. Liebe Barbara,

    mein erster Gedanke war: wie vielfältig!

    Der Bericht spiegelt deine Erlebnisse toll wieder.
    Und dann auch noch ein Gang über den roten Teppich!

    1. Lieber Daniel,
      danke für deine Rückmeldung. Das 3-tägige Fest spiegelt Jemandas vielseitige Talente wider und ihren Wunsch, Menschen daran teilhaben zu lassen und zu motivieren. Das ist eine besondere Gabe. Und der rote Teppich: der hat was! Deshalb bin ich mit Steffi noch mal darüber gelaufen.

  6. Liebe Barbara,
    Mit großer Freude habe ich Deinen Artikel gelesen. Du hast die Magie und Einzigartigkeit sehr gut eingefangen und in Worte umgesetzt.
    Ich finde unsere Zuggeschichte auch immer noch so besonders und wundervoll und bin einmal mehr froh, Dir damals die Karte von Jemanda gegeben zu haben!
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall noch viele weitere spannende Reisen.
    Und……man sieht sich ja bekanntlich immer dreimal.

    Liebe Grüße aus Köln,
    Steffi

    1. Liebe Steffi,
      danke für deine Rückmeldung.
      Ich hoffe doch sehr, dass man sich dreimal im Leben sieht. Bin schon sehr gespannt auf die Fotos deiner Südafrikareise.
      Liebe Grüße, Barbara

    2. Liebe Barbara,
      Du hast in deinem Bericht die Magie und Vielfältigkeit
      des „Festivals of Arts“ in Wort und Bild sehr gut beschrieben.
      Auch wir werden uns ganz bestimmt mal wieder sehen.

      Liebe Grüße aus Bad Nauheim
      Thorsten

    3. Lieber Thorsten,
      deine Rückmeldung war zunächst im Spam gelandet. Mein System sucht manchmal die Falschen aus.
      Danke für deinen Kommentar. Es ist mir wichtig zu wissen, dass ich die einzigartige Stimmung des Festivals eingefangen habe.
      Und ja, unbedingt werden wir uns wiedersehen!
      Liebe Grüße, Barbara

    4. Lieber Wolfgang,
      herzlichen Dank! Ich freue mich sehr über dein Lob. Das spornt mich an.
      Liebe Grüße, Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.