Statt in die Toscana – ab an die Mosel

Posted on

Klar wäre ich gerne zum Fotografieren in die Toscana gefahren

Vor allen Dingen, weil ich noch nie da war. Und sehr neugierig auf Neues bin.
Aber Corona hat mir und uns allen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Und bisher ist nicht absehbar, wann sich die Lage entspannt – in Bezug auf Corona und hektische Hamsterkäufe.

Ich weiß, dass ich in einer privilegierten Position bin. Ich muss in keinem Krankenhaus Verantwortung tragen, keine Kurzarbeit machen oder um meinen Arbeitsplatz fürchten. Das sind echte Herausforderungen und Sorgen.

Ich kann (noch) an der Mosel spazieren gehen, schöne Fotomotive einfangen und euch damit eine Freude bereiten.

 

 

Ich habe meine Brückenrunde gedreht. Auf der Moselweißer Seite bis zur Staustufe.
Am Mosellum  (ist bis 30. März geschlossen) vorbei über die Staustufe, und auf der Metternicher Seite zurück bis zur Kurt-Schumacher-Brücke. Über die Brücke nach Moselweiß.
Ab Mittag ist die Metternicher Seite von der Sonne beschienen, was bei den augenblicklichen Temperaturen sehr angenehm ist.

 

Lasst euch nicht unterkriegen! Bleibt gesund!

22 Replies to “Statt in die Toscana – ab an die Mosel”

  1. Liebe Barbara,

    jedes Foto ist ein Genuss. Ich danke dir. Und Dank gebührt auch deinem Großvater Paul, der dich damals anleitete.
    Ein Geschenk, das du angenommen hast und nun anderen damit viel Freude bereitest.

    Alles Liebe

    Maria

    1. Liebe Maria,
      vielen Dank! Es ist ein erfüllendes Hobby für mich: das Verweilen an einem Motiv hat etwas Meditatives. Da bin ich ganz bei mir. Und das Teilen der Fotos ist eine win-win Situation. Der Betrachter/die Betrachterin freut sich und ich freue mich.
      Liebe Grüße
      Barbara

  2. Der Posteingang meldet Fotos von Barbara. Also sind die Erwartungen gleich ganz hoch angesiedelt. Und siehe da: sie werden nicht enttäuscht! Vielen Dank für die schönen Bilder.
    Wolfgang

    1. Lieber Wolfgang,
      da habe ich ja Glück gehabt, dass ich deinen Erwartungen gerecht wurde. Ich schätze, du konntest deine Reisepläne auch nicht umsetzen und entdeckst Mainz und seine Umgebung neu.
      Herzliche Grüße
      Barbara

  3. Liebe Barbara,
    die Bilder tun im aufgewühlten Coronahype gut: beruhigend, stimmungsvoll, natürlich! Danke dafür!!
    Auch gleich ums Eck gibt es Dinge zu entdecken, das tröstet über die aufgeschobene Reise ( die sicher auch später stattfinden wird).
    Bleib gesund …

    1. Liebe Lisa,

      sehr gerne! Es tut mir gut, draußen spazieren zu gehen und zu fotografieren. Dabei kann ich entspannen und mich auf meine Motive fokussieren. Ich hoffe, dass das noch eine Weile möglich ist.
      Ganz liebe Grüße
      Barbara

  4. Liebe Barbara
    Wieso in die Ferne reisen, wenn es in der Nähe so schöne Motive gibt.
    Die Toscana wartet schon auf dich.
    Ganz schöne Bilder.
    Geniesst den Frühling, wie auch immer.

    Liebe Grüsse aus der sonnigen Schweiz
    Cornelia

    1. Liebe Cornelia,

      danke für deine Rückmeldung. Wenn ich nicht reisen kann, erkundige ich die nähere Umgebung. Das hatte ich mir zwar für mein Alter aufheben wollen. Aber noch bin ich flexibel.
      Liebe Grüße, Barbara

  5. Vielen Dank für die schönen Fotos, liebe Barbara. Privilegiert hin oder her, nach dem nachsten Lichtblick zu suchen ist immer eine Möglichkeit, Danke dass du diese Lichtblicke teilst

    1. Liebe Giorgia,

      danke für deinen Kommentar. Es war mir ein Bedürfnis, in dieser angespannten Zeit, gepaart mit viel Hype und Medienrummel, etwas Schönes, real Existierendes zu teilen. Danke, dass du diesen Aspekt hervorhebst.
      Liebe Grüße, Barbara

  6. Liebe Barbara, vielen Dank für diese wunderschönen Bilder an diesem herrlichen Frühlingstag. So eine Blütenpracht! Nach diesem schönen Eindruck habe ich mir fest vorgenommen morgen auch einen langen Spaziergang zu machen. Unsere Hunde werden sich freuen. In die Toskana wirst du sicher im nächsten Frühjahr fahren können ,
    Alles Gute und bleib gesund !
    Liebe Grüße Renate

    1. Liebe Renate,

      sehr gerne! Und wenn ich dich durch meine Fotos zu einem langen Spaziergang animiert habe, freut es mich um so mehr!
      Liebe Grüße, Barbara

  7. Was für wunderschöne Bilder! Sie sorgen bei mir für gute Laune und erinnern mich daran, mal wieder an der Mosel spazieren zu gehen. Vielen Dank dafür, liebe Barbara!

    1. Liebe Lisa,

      danke für dein Lob! Es ist für mich ein Vergnügen, anderen Menschen mit meinen Fotos Freude zu bereiten. (Manchmal auch mit einer anderen Perspektive zum Nachdenken anzuregen).
      Ich wünsche dir und deiner Familie, dass ihr gesund durch die Coronakrise durchkommt.
      Herzliche Grüße, Barbara

  8. Liebe Barbara,

    danke für diesen schönen Lichtblick in schwierigen Zeiten.
    Wenn ich mir die Bilder anschaue, so kann die Mosel doch (fast) mit der Toscana mithalten.

    1. Lieber Daniel,

      sehr gerne! Ja, es ist an der Mosel sehr schön, aber die Fototour in die Toscana mache ich unbedingt irgendwann!

  9. Wieder einmal ein bunte, vorfrühlingshafte Mischung von der Mosel. Danke, liebe Barbara!
    Wer braucht denn da die Toskana? In Zeiten von Corona muß man nur offenen Auges durch die Landschaft gehen, um verborgene Schätze zu entdecken. Das ist doch wohl noch erlaubt, oder???

    1. Ich möchte unbedingt einmal in die Toscana zum Fotografieren, aber ich gebe dir Recht: man kann bei jedem Spaziergang neue Motive entdecken. Bis jetzt ist es mir auch nicht langweilig geworden.

  10. Liebe Barbara,
    ja, in den Tagen von Corona sieht man die eigene heimatliche Umgebung wieder mit ganz anderen Augen. Das sonnige Wetter mit seinen frühlingshaften Temperaturen lädt zu solchen Spaziergängen ein und das Resultat sind wunderschöne stimmungsvolle Bilder. Die „Brückenrunde“ bringt wirklich schöne Motive hervor, gerade zur Zeit, in der – eigentlich recht früh im Jahr – die Natur „erwacht“. Ähnliche Bilder hatte ich heute in meiner Mittagspause in der Bonner Rheinaue. So sehens- und erlebenswert die Toskana – auch kulinarisch – ist, zur Zeit möchte ich dort nicht sein. Herzlichen Dank für die schönen Bilder!

    1. Lieber Rainer,

      sehr gerne! Keine Toscana und voraussichtlich keine Tosca im April. Das ist wirklich schade.

  11. Vielen Dank, Barbara, für die Aufmunterung mit herzerwärmenden Frühlingsbildern aus deiner Umgebung. Hoffen wir mal, dass wir weiterhin in die Natur gehen dürfen und nicht nur aus dem Fenster auf die explodierende Natur schauen dürfen.
    Die Toscana ist wunderschön, ein echtes Sehnsuchtsziel für mich, immer wieder. Du wirst sie ab nächstem Jahr sicher besuchen können.
    Alles Gute!
    Christiane

    1. Sehr gerne, liebe Christiane!
      Ich hoffe auch, dass ich noch in die Toscana komme in einer virenfreien Zeit. Solange gehe ich in meiner Umgebung spazieren. Und ich wohne landschaftlich sehr reizvoll.
      Liebe Grüße
      Barbara

Schreibe einen Kommentar zu Rainer Schunk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.